Rauchverbot – Fristlose Kündigung – Gefahrgut Kraftfahrer wegen Rauchen entlassen

ArbG Krefeld, Urteil vom 20.01.2011 – 1 Ca 2401/10

Verstoß gegen Rauchverbot

  1. Verstößt ein Auslieferungsfahrer für Flüssigsauerstoff gegen ein mehrfach aus­drücklich mit ihm vereinbartes Rauchverbot, berechtigt dies den Arbeitsgeber grundsätzlich zur fristlosen Kündigung des Arbeitsverhält­nisses.
  2. Einer vorherigen Abmahnung bedarf es jedenfalls dann nicht, wenn noch drei­einhalb Monate vor dem Verstoß ausdrücklich zwischen den Parteien ver­ein­bart worden ist, dass ein absolutes Rauchverbot gilt und ein Verstoß hier­gegen zur fristlosen Kündigung berechtigt.

Geschrieben von
Christian Hundertmark, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Bochum

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Hundertmark – Arbeitsrecht
Kanzlei für Arbeitsrecht
Christian Hundertmark
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kortumstr. 46 / Ecke Südring

44787 Bochum

T. 0234 12042
F. 0234 15499
Email: kontakt@ra-hundertmark.de